Afghanistan , 01.11.1987
МЗСБ КП 22072 П 887
111,5 х 12,5 х 6 cm
Stahl, Holz, Messing, Handarbeit
Das Geschenk der afghanischen Regierungsdelegation unter der Leitung von Mohammad Najibullah, Vorsitzender des Revolutionären Rates der Demokratischen Republik Afghanistan, an das Panorama-Museum "Schlacht von Stalingrad", [Vereinigtes Königreich, Indien]

Die Muskete besteht aus einem 78 cm langen glatten Lauf. Max. Durchmesser des hinteren Laufendes ist 27 mm, der Laufmündung - 19 mm. Der Kaliber ist auch variabel. Die Laufmündung hat die Form des unregelmäßigen Kreises Ø 13 mm. Der Lauf ist mittels einer Endschraube und zwei Seitenschrauben am Rotholzschaft befestigt. Der Kolben ist arabischer Art. Am Schaft ist bei der Restaurierung eine hölzerne Zündpfanne angebracht, an der mit zwei Bolzen ein Metallbügel befestigt ist. Der Lauf wird zusätzlich zu den Schrauben mit drei unterschiedlich breiten Klemmbügeln aus Messing am Schaft befestigt. Das Steinschloss ist französischer Art, populär Ende XVIII. - Anfang XIX. Jahrhundert. Die Schaftunterseite und der Abzugsbügel sind aus Messing. Im rechten Teil des hinteren Laufendes befindet sich eine Zündbohrung. Im oberen Teil des Schafts gibt es ein Loch, in das der Ladestock eingesetzt wird. Der 58 cm lange Ladestock ist neugefertigt. Mit solchen Musketen waren afghanische Militäreinheiten bewaffnet, die Ende des XIX. bis Anfang des XX. Jahrhunderts gegen britischen Kolonialherren kämpften

Siehe auch

...
Telegramm vom Bürgermeister von Coventry A.R. Grindlay an den Vorsitzenden des Stadtrates der Arbeiterdeputierten von Stalingrad
Großbritannien , 14.10.1942
...
Tischdecke mit Stickerei “Hrdinným Stalingradcom venujú 2.OAOZ Prešov”
Tschechoslowakei ,
...
Broschüre “Orustan um Stalingrad” (Schlacht von Stalingrd). – Akureyri: Bókaútgáfan Rún H.F. 1945
Island , 1954